Nikola Tesla - Erfinder mit dem Blick in die Zukunft
Teslas Energieplatte
Purpur Platten für die Purpur Gnomen
Freie Energie - Revolution des 21. Jahrhunderts
Anwendungsmöglichkeiten und Erfahrungen von Benutzern
 




Nikola Tesla - Freie Energie

Tesla World - 96seitige Broschüre
"Nutzen Sie die Urkraft des Universums"

jetzt online bestellen:

>> Shop in CHF

>> Shop in EUR

Nikola Tesla - Erfinder mit dem Blick in die Zukunft

Der Physiker Nikola Tesla machte bereits in frühem Kindesalter außergewöhnliche Erfindungen. Als junger Mann begann er mit der Entwicklung des heute gebräuchlichen Wechselstromsystems, das 1893 erstmals in großem Stil zur Beleuchtung und Stromerzeugung auf der Weltausstellung in Chicago eingesetzt wurde. Um die Jahrhundertwende wurde Nikola Tesla von den Zeitungen sämtlicher Nationen als der "größte Erfinder aller Zeiten" gefeiert.

Nikola Tesla wurde am 10. Juli 1856 in einem kleinen Dorf namens Smiljan (heutiges Kroatien) als Sohn eines orthodoxen Priesters geboren Nach dem Besuch von Hochschulen in Graz und Wien schloß er seine Ausbildung in Paris ab. Der serbisch -amerikanische Physiker war ab dem Jahre 1884 als Mitarbeiter bei Thomas Edison beschäftigt. Später arbeitete Nikola Tesla im eigenen Labor in New York, wo er am 7. Januar 1943 starb.

Neben vielen Dokumenten, die über sein Wirken Auskunft geben, wird seine Asche im Tesla Museum in Belgrad aufbewahrt. Berühmt wurde Nikola Tesla durch die Erfindung des Wechselstroms (damals eine industrielle Revolution) und durch die Konstruktion eines speziellen Transformators. Dieser erzeugt in seiner üblichen Form hochfrequente Wechselströme mit sehr hoher Spannung; die Stromstärke ist jedoch sehr gering. Die Ströme(Tesla-Ströme) sind wegen ihrer hohen Frequenz -bis zu mehreren Ampere Stromstärke für den menschlichen Körper unschädlich und finden aufgrund ihrer Tiefenwirkung, im Körperinnern auch Anwendung in der Medizin (Diathermieströme).

Außerdem hat Tesla hunderte von Erfindungen im Bereich von Energie und Magnetismus gemacht, die auch größten teils patentiert wurden. Deshalb wird Nikola Tesla vielfach auch als großes Genie bezeichnet. Seine umfangreichsten Arbeiten, die leider bis heute keinen praktischen Nutzen fanden, leistete er im Bereich der Energiegewinnung und deren kabellosen Übertragung.

Bekanntlicherweise hat Nikola Tesla nicht nur mit elektrischen Strömen gearbeitet, sondern auch mit verschiedenen Energien, die für uns heute noch zu abstrakt sind. Sein Blick in die Zukunft war mindestens 1000 Jahre seiner Zeit voraus. Die Medizin wird im nächsten Jahrhundert ein anderes Gesicht bekommen. Der Fortschritt ist nicht nur in der Atomphysik anhand neuer Atombomben erkennbar, sondern auch durch neue Ansichten über den Kosmos. Allmählich begreift die Atomphysik, daß alles Existierende eine Einheit bildet und daß alle diese Elemente miteinander verwoben sind.

Lesen Sie mehr darüber in der Broschüre >> "Tesla World"

1994-2009 RosenHerzVerlag. All Rights Reserved